stadtpark-apotheke-hamburg.de
 

Was bedeutet Potenz?

Der Begriff Potenz hat seinen Ursprung im Lateinischen Wort Potentia, was soviel bedeutet wie Kraft, Fähigkeit oder Vermögen.

Das Wort Potenz wird häufig in Verbindung mit der Zeugunsfähigkeit, dem Zeugungsvermögen oder der Erektionsfähigkeit und der sexuellen Ausdauer beim Geschlechtsakt verwendet.

Unter der Zeugungsfähigkeit, bzw. dem Zeugungsvermögen, lateinisch Potentia Generandi genannt, wird die Fähigkeit des menschlichen Körpers verstanden, befruchtungsfähige und gesunde Geschlechtszellen, also Spermien, Samenzellen oder Eizellen in ausreichender Zahl und Stärke auszubilden. Ist man hierzu nicht fähig, sprechen wir von Impotenz oder Potenzstörungen.

Chemische Potenzmittel

Chemische Potenzmittel wie Viagra oder Cialis bekämpfen jedoch in der Regel nur die sogenannte erektile Dysfunktion, d.h. eine sexuelle Störung bzw. den Teil der Impotenz welcher für eine nicht ausreichende Versteifung des männlichen Gliedes, also des Penis verantworlich ist.

Sie haben jedoch keinen Einfluss auf Potenzstörungen durch Stress, Nährstoffmangel oder unzureichende Produktion gesunder Geschlechtszellen, sprich Spermien. Hier können natürliche aber wirkungsvolle Potenzmittel und Potenzverstärker, insbesondere das bekannte Androxan Abhilfe schaffen.

Verschiedene Arten der Potenz

Im Folgenden kurz die fünf unterschiedlichen Aspekte und Bereiche der männlichen, zum Teil überschneidend auch der weiblichen Potenz:

Taktile Potenz - das ist die Fähigkeit taktile Reize und Stimulierungen, also Berührungen, Vibrationen und Druck auf der Haut, aber auch körperliche Nähe als angenehm und sexuell anregend wahrzunehmen.

Suggestive Potenz - die Fähigkeit sexuelle Reize über die Augen oder das Gehöhr aufzunehmen und als sexuell anregend umzusetzen und zu verarbeiten. Zum Beispiel erotische Bilder im Internet oder in pornografischen Zeitschriften, erotische Texte oder erotisch anregende Sprache oder Stimmen, optische Effekte oder Geräusche.

Erektile Potenz - die Fähigkeit eine Erektion, also einen harten Penis zu bekommen. Funktioniert dies nicht sprechen wir von ED (erektile Dysfunktion). Die Ursachen hierfür können manigfaltig sein.

Ejakulative Potenz - die Fähigkeit eine Ejakulation, also einen Samenerguss zu bekommen.

Orgastische Potenz - die Fähigkeit einen Orgasmus zu bekommen und auch zu erleben.

Kann man den körperlichen und sexuellen Alterungsprozess bremsen?

Die männliche Potenz unterliegt natürlich genau wie die allgemeine körperliche Leistungsfähigkeit auch dem natürlichen Alterungsprozess.

Durch regelmäßiges körperliches Training, insbesondere auch Beckenbodentraining sowie ausreichendem und regelmäßigem Sex und sexuelle Anregung sowie die Einnahme potenzstärkender Mittel und Nährstoffe kann diese Entwicklung verlangsamt, ja sogar aufgehalten und umgekehrt werden.

Aber auch bei vorhandener guter Potenz kann durch die in natürlichen Potenzmitteln enthaltenen Nährstoffe unsere sexuelle Potenz und Leistungsfähigkeit noch einmal kräftig gesteigert werden. Insbesondere die in der speziellen Rezeptur von Androxan enthaltenen potenzfördernden Nährstoffe sind in unserer normalen täglichen Nahrung nämlich Mangelware.

>> Mehr Tipps zur Potenzsteigerung 

>> Machen Sie "IHN" wieder Fit! Mehr Lust und Potenz mit Androxan. Jetzt bestellen!

 Potenzmittel-Info

» Home
» Potenz-Tipps
» Potenzmittel FAQ
» Potenzmittel
» Androxan
» Maca
» Testosteron
» Avena Sativa
» Androxan Femme
» 
-
» 

 

 Potenzmittel-Lexikon

 
> zum Potenzmittel-Lexikon
 
Zum Potenzmittel-Lexikon

 

 Potenzmittel-Shop

 
> zum Potenzmittel-Shop
 
Zum Potenzmittel-Shop

 

   Androxan Wirkstoffe

 

 
>  Wirkstoffe in Androxan

Übersicht der in Androxan enthaltenen Nährstoffe und Wirkstoffe und deren Wirkung in Hinblick auf die Lust- und Potenzsteigerung.

 

 Neu: Potenzmittel-Kombi

 
> Potenzmittel Kombi Androxan Forte und Androxan Liquid kaufen
Neu: Potenzmittel Androxan
Forte mit Androxan Liquid!
 
> zum Androxan-Shop